Camper-Van Ausbau (Teil 8) – Summary
Camper-Van Ausbau (Teil 8) – Summary

Camper-Van Ausbau (Teil 8) – Summary

Camper-Van Ausbau (Teil 8) – Summary

Mein Camper-Van Ausbau neigt sich dem Ende entgegen. Endlich! Nach gut 7 1/2 Monaten fast täglicher Arbeit bis zu 8 Stunden komme ich nun zu den letzten kleinen Aktionen…

Camper-Van Ausbau, Daumen hoch!

Zusammenfassend kann ich sagen, daß sich mein Einsatz durchaus „gelohnt“ hat, da mein Ausbau nun tatsächlich sehr schön geworden ist.

Immer im Hinblick darauf dass ich solcherlei Arbeiten noch nie gemacht habe in meinem Leben… Natürlich ist nicht alles perfekt.

Und wenn ich unser Mobil mit anderen, gekauften Van-Modellen vergleiche muss ich sagen, sind die Features in unserem Mobil doch recht gut gelungen. Denn nicht alles bei „Kaufmobilen“ ist immer so wie man es sich wirklich wünscht. Bei uns dagegen schon.

Was man aber auch festhalten muss ist, daß wenn man einen wirklich soliden Ausbau machen möchte und nicht nur „Bananenkisten-Niveau“ erreichen will, man doch sehr viel Zeit(!) einplanen muss, da viele Arbeiten länger dauern als man sie gemeinhin plant.

Das habe ich jeden Tag immer wieder erlebt, denn einmal will eine Schraube nicht so wie man selbt will. Ein anderes Mal bricht etwas ab und man muss es neu besorgen oder ein Holzwerkstück ist nicht so wie man es brauchte und man muss es ebenfalls neu anfertigen. Das alles kostet Zeit, vor allem wenn man es noch nie gemacht hat.

Eines steht aber auch mit Sicherheit fest: eine gute (Vor-)Planung eines solchen Projektes lohnt sich in jedem Fall! Dadurch dass ich gut vorbereitet war, mir im Vorfeld viele Tipp und Anleitungen angesehen und von ihnen gelernt habe hat mir das im Nachhinein auch wieder viel Zeit gespart, da ich vorher schon wusste wie manches zu machen wäre.

Plant also immer MEHR Zeit für Arbeitsschritte ein als ihr zunächst denkt.
Gut und gern +20% der Zeit die ihr annehmt dass ihr brauchen werdet.
Ich bin kein langsamer Arbeiter. Aber dennoch hat vieles deutlich länger gedauert als gedacht!

Hier präsentiere ich Euch nun nochmal, quasi als „Roomtour“, meinen fertigen Camper-Van Ausbau. Wie sich das Mobil in der Praxis schlagen wird muss sich noch zeigen. Dennoch die Features sind da und ich bin mit dem Endergebnis mehr als zufrieden. Wie seht ihr das? Sendet mir gern Eure Anmerkungen dazu unten in den Kommentaren.

  • Fertiger Ausbau
  • Küchenblock
  • Stauschrank Küche
  • Tisch eingebaut
  • Möbelbau
  • Stauschränke
  • 50L Frischwassertank
  • Gesamter Ausbau

Nun so beende ich nun hier an dieser Stelle meine Berichterstattung über unseren Camper-Van ausbau und zeige Euch in meiner Roomtour hier alle Details nochmals im Gesamten. Ich hoffe der eine oder die andere konnte aus meinen Beschreibungen ein paar interessante Tipps mitnehmen. Und ich freue mich wie gesagt auf Eure Kommentare. Bis dahin so long und vielleicht bis eines Tages auf einem der Stellplätze unterwegs?


Zurück zu Camping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: