Where is the world?
Where is the world?

Where is the world?

Song-Text eines Songs den ich bereits 2006 komponiert und aufgenommen habe. Es geht dabei um den Zustand der Welt und die Frage wo stehen wir eigentlich und wie soll es weiter gehen? Fragen die aktueller denn je sind.

Where is the world (i dare to dream of)?

Neulich laufe ich mit meinem Schatz die Strasse lang –
da pöbelt mich ́n Jugendlicher von der Seite an
„…Deine Fresse passt mir nicht, verspiss Dich hier …“
ich denke nur noch „…oh, mein Gott – was ́n das für ́n Tier …“

Warum sind die hier nur alle (irgendwie) so scheisse drauf? die Welt als Tollhaus, 9 / 11 und was sonst noch –
und jeder meint er sei der Tollste, hängt ́n Macker raus … ihr habt doch alle keine Ahnung was ihr quatscht …

Und alle hetzen, eilen durch die Welt – money for nothing – dann biste auch ́n Held,
haste was, dann biste was, verbieg Dich, hey – so schallt es Dir entgegen, Money, Geiz ist geil !


Chorus: Where is the world , i dare to dream of? where in the world can we believe in?


Die Welt ist scheisse wie sie ist – da wird man glatt zum Pessimist,
warum nur (all der) Hass und all das schnöde Geld? darum dreht sich doch die ganze Welt !

Es ist, man meint als hätten alle BSE – vor lauter Krach und Irrsinn und „scheiss-mich-zu“,
die Politik labert immer nur im Kreis herum und warum bitte bleiben alle neuen Kinder dumm?

Es ist, als würde man nur noch Bekloppte sehn – auf MTV und VIVA und in all den Magazinen,
ah, shit, ich halt das alles nicht mehr aus – könnte kotzen – will hier nur noch raus !

Überall Terroristen und Idioten – es scheinen alle durchzudrehn und da soll man dann als Tourist noch in deren Länder gehen?
Und hier mehr Nazis als noch vor ein paar Jahren – die sollen doch alle endlich mal zur Hölle fahren


Chorus: Where is the world , i dare to dream of? where in the world can we believe in?


Waffen und Drogen, Krieg und Industrie – Umweltverschmutzung, Kyoto-Protokoll
Bush, Chiraq und Achmedinedjad – Schimpansen checken besser wie mans richtig macht
warum sind die alle nur so scheisse drauf – und haben nie begriffen – des Lebens (echten) Lauf ?

Kinder die 24/7 (immer) TV sehen – die sollen danach noch die Welt verstehen?
Computerspiele , Chat und SMS – statt miteinander zu reden ? – so läuft das nicht …
der Andere liegt am Boden – man tritt noch drauf, wer hält nur all die Wahnsinnigen auf?
Die ganze Welt scheint durchzudrehn,
… komm lass uns lieber gehen … lass uns lieber gehen, unfassbar das alles, ich checks nicht ….

Lyrics & Music: Alexander Rodmann © 2006

Want more? Hier könnt ihr den Song anhören:


Zurück zu Musik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: